1. Präambel (Einleitung)

  • Die Schule vertraut auf meinen sorgsamen Umgang mit Gebäude und Einrichtung.
  • Es ist mir bewusst, dass ich für mutwillige Beschädigungen auch finanziell   zur Verantwortung gezogen werde.
  • Ich akzeptiere sorglosen Umgang mit Einrichtung und Gebäude weder bei mir noch bei anderen.
  • Ich weiß eine ansprechende Schulumwelt zu schätzen. Daher bin ich bereit, folgende Bestimmungen zu akzeptieren:

2. Aufenthalt im Schulhaus

  • Das Betreten der Schule ist ab 7.45 Uhr möglich.
  • Die Aufsicht über die Schülerinnen und Schüler beginnt um 7.45 Uhr und endet mit der jeweiligen letzten Unterrichtseinheit.
  • In der Mittagspause dürfen sich nur diejenigen Schülerinnen und Schüler in der Schule aufhalten, die dazu berechtigt sind.
  • Das Verlassen des Schulgebäudes während der Unterrichtszeit ist nur mit Bestätigung der Eltern gestattet.
  • Während der Pausen und in Abwesenheit des Lehrers sind die Fenster geschlossen zu halten!
  • Das Mitnehmen von Dosengetränken ist zu unterlassen!
  • Mobiltelefone sind im Schulgebäude auszuschalten!
  • Der Betrieb von elektronischen Unterhaltungsgeräten ist untersagt, außer er ist Teil des Unterrichts.
  • Das Mitbringen von Rollerskatern, Skateboards und Scootern ist verboten!

3. Garderobe

  • Das Betreten der Klassenzimmer mit Straßenschuhen ist aus hygienischen Gründen nicht erlaubt. Die Hausschuhe (keine Sportschuhe) sind in der Garderobe anzuziehen!
  • Kopfbedeckungen und Straßenoberbekleidung sind in der Garderobe zu deponieren!
  • Verschwitzte Turnkleidung darf nicht in der Garderobe zurückgelassen werden!
  • Keine Wertsachen in der Garderobe lassen!

4. Pünktlichkeit und Schulbesuch

  • Organisiere deinen Schulweg so, dass du rechtzeitig zu Unterrichtsbeginn in deiner Klasse anwesend bist und deine Schulsachen bereitgelegt hast.
  • Solltest du krank werden, ist unverzüglich die Schule zu verständigen und bei längerer Abwesenheit eine Arztbestätigung vorzulegen!
  • Nach längerer Abwesenheit ist der/die Schüler/in verpflichtet, sich über den versäumten Lehrstoff zu erkundigen u. ihn gegebenenfalls nachzuschreiben!
  • Unentschuldigte Fehlstunden werden zur polizeilichen Anzeige gebracht.
  • Wenn die Klasse 10 Minuten nach Beginn einer Unterrichtsstunde noch ohne Lehrer ist, verständigt der Klassensprecher oder sein Stellvertreter die Direktion.
  • Versäumter Unterrichtsstoff wird selbständig nachgeholt.

5. Sauberkeit – Ordnung – Sicherheit

  • Bei mutwilligen Beschädigungen und Verschmutzungen haften die schuldtragenden Schülerinnen und Schüler.
  • Die Verursacher einer Verschmutzung können zur sofortigen Reinigung herangezogen werden.
  • Bei einer Beschädigung der Einrichtung oder der technischen Ausstattung setzt die Direktion den Verursachern eine Frist, innerhalb welcher der entstandene Schaden in Eigenregie oder durch einen Professionist behoben wird.
  • Schäden und grobe Verunreinigungen sind unverzüglich in der Direktion und beim Oberschulwart zu melden.
  • Werden von Schülerinnen und Schülern die Wände ihres Klassenraumes oder eines anderen Raumes in fahrlässiger Weise stark verschmutzt oder beschädigt, müssen die Verursacher den Raum entweder selbst ausmalen oder einen Malerbetrieb beauftragen und die Kosten übernehmen.
  • Die Verbrauchsgüter Strom, Wasser, und Fernwärme sind sparsam zu verwenden. Die Klassenordner sorgen dafür, dass vor dem Verlassen des Klassenraumes die Fenster geschlossen werden und das Licht abgeschaltet wird.
  • Der Verlust von Gegenständen im Schulareal ist beim Oberschulwart zu melden. Fundgegenstände sind dort abzugeben.
  • Achte auf saubere und  angemessene  Kleidung!
  • Wirf Abfall nicht auf den Boden sondern entsorge ihn in den Mülltrennungsbehältern!
  • Wir verzichten auf Kaugummi (klebt überall, auch im Abfalleimer)!
  • Schmuckgegenstände und Piercings sind im Turnunterricht abzulegen!