NMS 15 engagiert sich für Afrikanische Kinder

„Nur wenn wir teilen, haben wir den Frieden auf der Welt. Den Frieden lernen, das ist nichts weiter als teilen lernen.“ (Hermann Gmeiner, Gründer der SOS-Kinderdörfer)

In diesem Sinne startete die NMS 15 - Leonardo da Vinci, auch heuer wieder ein Spendenprojekt. Neben dem künstlerisch-kreativen und musischen Schwerpunkt liegt der Schule unter der Leitung von Frau Direktor Dr. Strobl auch die soziale Bildung und Entfaltung der Schüler am Herzen.

Die Wahl für das heurige Spendenprojekt fiel auf Mary’s Meals. Fast alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig und es bot die Möglichkeit für eine Sachspendenaktion mit gebrauchten Gegenständen. Die Idee ist ganz einfach: Österreichische Kinder und ihre Eltern packen afrikanischen Kindern eine Schultasche. Alle Materialien - ausgenommen Hygieneartikel - dürfen gebraucht sein und ermöglichen den Schulbesuch und die tägliche Mahlzeit.

Schon eine Geldspende von rund 10 € reicht für Schulbesuch und Essen für ein Kind ein Jahr lang. Das Engagement der SchülerInnen und LehrerInnen war enorm. Auch der Rotary Club Freistadt beteiligte sich spontan an der Spendenaktion.

Frau Ina Pöhlmann, die Projektleiterin an der Schule freut sich mit allen Beteiligten über 67 gepackte Rucksäcke, 2 Kartons mit Material und mehr als 100 € an Mary's Meals OÖ übergeben zu können.